LinthSicht logo

LinthSicht button

Ausgabe Nr. 29 / Dezember 2017

WEIHNACHTSLICHTER

Kerzen, Sterne, heller Glanz – Es weihnachtet in den Gemeinden

Pünktlich auf den Advent erhellen in den LinthSicht-Gemeinden tausende von Lämpchen die Strassen, Wege und Quartiere. Bäume werden mit leuchtenden Sternen geschmückt und besondere Plätze in stimmungsvolles Licht getaucht.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 28 / November 2017

REGION ZÜRICHSEE-LINTH

region nov17

Jedes zweite Auto fährt durch Uznach hindurch

Mittels Modellrechnung wurde 2011 die Zweckmässigkeit der Regionalen Verbindungsstrasse A53-Gaster unter Beweis gestellt. Eine aktuelle Verkehrserhebung belegt, dass der Anteil des Durchgangsverkehrs damals unterschätzt wurde. Die Region ZürichseeLinth setzt sich weiterhin mit Nachdruck für die rasche Umsetzung des dringenden Strassen-verkehrsprojekts ein.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 27 / Oktober 2017

JUGENDFEUERWEHR SPEER

Region Okt17

Gaffen kann jeder – Helfen muss man wollen

Die meist genannten Traumberufe heutiger Buben sind in dieser Reihenfolge: Tierarzt, Fussballspieler, Polizist, Pilot, Arzt, und Feuerwehrmann. Kinderärztin, Ärztin, Tierärztin, Polizistin, Pilotin und Lehrerin bei den Mädchen. Die Berufswünsche der Kinder stammen aus Erlebniswelten, welche sie auch beim Spielen faszinieren. Sie greifen die Helden heraus, die sie aus ihrem Alltag kennen. Eben Polizisten, Ärzte, oder Feuerwehrmänner. Wenn die Jungen und Mädchen dann beispielsweise bei einer Feuerwehr tatsächlich anheuern und während ihrer Zeit bei dieser auch noch zu Rookies (Anfänger), Fire-Dragons (Feuer-Drachen) oder Fire-Fighter (Kämpfer) mutieren, werden Träume oft umgesetzt und wahr.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 26 / September 2017

STIFTUNGSRAT MARIA BILDSTEIN

region sept17

In zwei Jahren feiert Maria Bildstein ein markantes Jubiläum

Das Jahr 2019 wird für den Wallfahrtsort Maria Bildstein ein Jubiläumsjahr. Dieser bekannte Kraftort im Linthgebiet darf das 500-Jahr-Jubiläum feiern.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 25 / August 2017

HANS KONRAD ESCHER

Region Aug17

Hommage mit Langzeitwirkung an den Begründer des Linthwerks

Am 24. August 2017 jährt sich der 250. Geburtstag von Hans Konrad Escher (24. August 1767 – 9. März 1823). Der gebildete Philanthrop, der sprachbegabte Universalgelehrte, der Staatsmann und Ökonom hat dem Linthgebiet ein unvergleichlich prägendes Werk, das Linthwerk, hinterlassen. Die Linthkommission trägt das Erbe Eschers in die Zukunft. In einer zweimonatigen Ausstellung werden das Leben und die Leistungen des Pioniers, aber auch des Humanisten seiner Zeit, ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. 

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 24 / Juli 2017

INTEGRATION

024 Region

Daumen hoch für «Quartierschulen»

Im ehemaligen Kolack-Gebäude in Kaltbrunn fassen sich die Teilnehmer des sprachlichen Integrationskurses zu mitreissender Musik abwechslungsweise ans rechte Knie und ans linke. Zusammen mit ihrer Kursleiterin machen sie ihre Hirnhälften fit für die Aufnahme neuer Wörter und Sätze in einer ihnen fremden Sprache. Das Ganze heisst «Brain Gym» und ist Teil der Lektionen der frisch gestarteten Quartierschule in Kaltbrunn. Die Quartierschulen setzen dabei auf das Konzept von Liechtenstein Languages (LieLa) und die Methode des neuen Lernens. In einer positiven Lernatmosphäre wird die Sprache mit allen Sinnen – auditiv, visuell und kinästhetisch – gelehrt. Die Erfahrungsberichte aus anderen Gemeinden zeigen, dass die niederschwelligen Lerninhalte, die motivierten Kursleiter und die aktive Lernweise bereits eine mündliche Verständigung in vier Wochen und eine Anwendung in Alltagssituationen ermöglichen.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 23 / Juni 2017

CHINDERHUS ROSENGARTEN

region juni17

Höchste Punktzahlen
im QualiKita-Audit

Seit 2014 ist das Chinderhus Rosengarten in Uznach mit dem Label QualiKita zer­tifiziert und stellt sich jährlich einem Audit, das acht Entwicklungsbereiche überprüft. Im März 2017 durfte sich das Team über eine besondere Auszeichnung freuen: In allen Prüfungsbereichen wurden hervorragende 100 % erreicht.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 22 / Mai 2017

KULTUR

Region Mai17

Kaltbrunn klingt! am kommenden Kreismusiktag

Nach 22-jähriger Pause wird in Kaltbrunn am Samstag, 20. Mai erneut der Kreis­musiktag durchgeführt. Über 700 Musikanten pilgern dazu mit ihren Instrumenten ins Gasterdorf, das an diesem Tag zum Mekka für die regionale Blasmusik wird. Bereits am Freitagabend, 19. Mai, findet der Festakt zur Neu-Uniformierung statt.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 21 / April 2017

Karfreitagsrätschen – Lebendige Tradition in unseren Pfarreien

Region April17

Wenn die Glocken
nach Rom fliegen  …

Nach dem Gloria der Abendmahlfeier wird es heute am Gründonnerstag wieder soweit sein. Die Kirchenglocken verstummen in Gedenken an Leiden und Sterben Christi in vielen katholischen Kirchgemeinden in der ganzen Schweiz – und auch in unseren LinthSicht-Pfarreien in Maseltrangen, Benken, Kaltbrunn und Uznach. Bis zum Gloria der Osternacht rufen die Rätschen in den Glockenstuben die Gläubigen zum Gottesdienst.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 20 / März 2017

Schäfer Franco Vitali und seine Herde, unterwegs im Linthgebiet

Region 20

Mensch, Tier und Natur im Einklang

Dieser Anblick hat etwas Märchenhaftes. Die Zeit scheint still zu stehen auf der Wiese bei der Grynau in Uznach. 500 Schafe aus der Schafzucht Barandun aus Gossau weiden hier. Haben Freude am spriessenden Gras, das nach den Entbehrungen und der Kälte des Winters nach nährendem Frühling schmeckt. Unter den «gmögigen» Vierbeinern, der nicht minder zufrieden dreinblickende Schäfer Franco Vitali. Mit Schalk in den Augen erzählt der Puschlaver, wie es so ist, ein Schäfer zu sein im Linthgebiet.

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen «LinthSicht»-Ausgabe
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 19 / Februar 2017

Regionale Zivilschutz­organisation

In den letzten Jahren sind die qualitativen Anforderungen an den Zivilschutz gestiegen. Der Zivilschutz gehört mit der Polizei, der Feuerwehr, dem Gesundheitswesen und den technischen Betrieben zum Verbundsystem Bevölkerungsschutz.

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 19.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 18 / Januar 2017

NATUR

Region Jan17

Ruhe ist für Wildtiere überlebenswichtig

Auch im Linthgebiet haben Freizeitaktivitäten in der Natur in den letzten Jahren stark zugenommen, nicht zuletzt in den Alpen – und vor allem auch im Winter. Diese Aktivitäten können teilweise die überlebensnotwendige Ruhe für Wildtiere empfindlich stören. Wildruhezonen schaffen Orientierung und helfen mit, Nutzungskonflikte zu lösen oder zu vermeiden.

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 18.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn, Schänis und Uznach) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 17 / Dezember 2016

AUF MARIA BILDSTEIN

Maria Bildstein

Ein stiller Ort: Die Bethlehem-Grotte

Der Wallfahrtsort «Maria Bildstein» auf dem Benkner Büchel ist der regio-nalen einheimischen Bevölkerung selbstverständlich ein Begriff. Menschen, die neu in diese Gegend gezogen sind, haben vielleicht davon gehört, dass da oben auf dem Hügel mitten im Buchenwald eine Wallfahrtskirche steht. Sie wird täglich von Gläubigen besucht, fast täglich werden hier Andachten und Messen gehalten und auch der Rosenkranz gebetet.

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 17.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 16 / November 2016

EIN NEUES BENKNER BUCH

Z’Fuess übers s’Gsäss i’d Chäsi

Der Titel mag samt «Gsäss» irritieren. Auch Benkner, die mit Flurnamen und den Örtlichkeiten der Gemeinde besser vertraut sind als Auswärtige. In einem neuen, mit schönsten Fotos illustrierten Buch beschreibt der frühere Benkner Briefträger Josef Kraaz 142 Benkner Höfe und Liegenschaften. 

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 16.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 15 / Oktober 2016

OBSTVERWERTUNG IN DER REGION

Region Okt16

Vom Apfel am Baum zum Gold im Glas

Jetzt läuft sie wieder heiss, die Siebbandpresse bei Erwin Bee-ler in Schänis. Der Landwirt macht zusammen mit seiner Frau Renate jeden Herbst aus einigen Tonnen Äpfeln süssen Most. Im 2015 wurden von Ende August bis Ende Oktober rund 30 000 Liter des speziellen Saftes hergestellt. Dieses Jahr werden es wohl – man konnte es den reich behangenen Bäumen bereits ansehen – noch einige Liter mehr werden. Ob Jonathan, Boscop oder Spartan – fast alle Äpfel eignen sich zur Mostherstellung. Mosten ist nicht nur ein optisches Spektakel, auch die Nase kommt nicht zu kurz. Und wer es besonders süss mag, der kitzle seinen Gaumen mit Apfeltrester.

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 15.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 14 / September 2016

NAHERHOLUNG

region sept 16

Waldlehrpfad Kaltbrunn-Benken: Aufwertungsprogramm auf Kurs

Das im Jahr 2015 gestartete Projekt zur Aufwertung des Waldlehrpfads Kaltbrunn-Benken kommt voran. Vor ein paar Wochen konnten mit der Inbetriebnahme der neuen Grillstellen sowie mit der Montage der Liegemöbel zwei weitere Glanzpunkte gesetzt werden.

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 14.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 13 / August 2016

SPORT

Schweizermeisterschaft
im Steinstossen in Kaltbrunn

Die Aktivriege Kaltbrunn organisiert am 17. September 2016 die 30. Schweizermeisterschaft im Steinstossen. Erstmals in diesen Anlass integriert wird die Schweizermeisterschaft im Steinheben. Rund 400 Athleten werden auf dem Schulgelände in den verschiedenen Katego­rien starten und um den begehrten Titel kämpfen.

 

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 13.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 12 / Juli 2016

ZIVILSCHUTZORGANISATION GASTER (ZSO)

region

Pioniere üben den praktischen Einsatz in schwerem Gelände

Der diesjährige Wiederholungskurs der Pioniere in der letzten Mai­woche stand ganz im Zeichen der Bewältigung und Ausführung von praktischen Bauarbeiten.

 

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 12.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 11 / Juni 2016

REGIONALSPORT

Region 11

Pontoniere Schmerikon in Festlaune

Der Pontonierfahrverein wurde am 4. Juli 1916 im Restaurant Kreuz in Schmerikon gegründet. Nach dem Depotbau 1924 und einem ersten Wettfahren 1935 an der Linth fasste der Verein allmählich tritt und der Erfolg stellte sich trotz teils widrigster Umstände langsam ein. Der Aktivdienst und die hohe Arbeitslosigkeit in den 30er Jahren belasteten auch die Vereinsführung. Dies erschwerte das Aufrechterhalten von Trainings und die Finanzierung von Wettfahren und Vereinsreisen.

 

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 11.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 10 / Mai 2016

GRÜNFLÄCHE

Tschaechli

Internationaler Tag der Biodiversität

Am Wochenende vom 20. bis 22. Mai 2016 feiert die ganze Schweiz an 500 Anlässen das Festival der Natur – und Kaltbrunn und Schänis feiern mit.

 

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 10.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 9 / April 2016

IG KULTUR BENKEN – BÄNGGNER MUSIGNACHT

Region April16

Hinaus in die Welt – sie kommt zurück

Bevor im September «d Wält im Dorf» zu Gast ist, lädt die IG Kultur Liebhaber und Freunde guter Musik, froher Geselligkeit und feinem Essen zur 14. Bänggner Musignacht ein: Am Mittwochabend vor Auffahrt. Auf eine musikalische Weltreise, auch nach Slowenien mit Oberkrainer, zu Tango, Queca und Tonada nach Argentinien und zu Zigeunerjazz aus Frankreich. Zuerst hinaus in die musikalische Welt also, bevor sie am «Bänggner Dorffest» mit 13 Ländern zurückkehrt.

 

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 9.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 8 / März 2016

WALDREGION SEE-GASTER

Region Maerz16

Wertholz-Verkauf 2016 zeigt
Qualität regionaler Hölzer

Die traditionelle Wertholz-Submission in Kaltbrunn im Februar / März dieses Jahres zeigte einmal mehr die hohe Qualität einheimischer Hölzer. Auch wenn das wirtschaftlich aktuell schwierige Umfeld die Nachfrage gegenüber den Vorjahren etwas hemmte, Raritäten erzielten dennoch wiederum Höchstpreise.

 

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 8.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 7 / Februar 2016

SPORT

Region Feb 16

Benken im Fokus der Cross-Elite

Am Samstag, 5. März, werden in Benken bei der Rietsporthalle die Schweizer Meisterschaften im Crosslauf ausgetragen.

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 7.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 6 / Januar 2016

FASNACHT REGIONAL

Region

Die Kurzen sind nie länger

Vor Aschermittwoch, dem Beginn der Fastenzeit, ein bisschen aufgedreht, übermütig, auch ein wenig masslos sein, gut gelaunt allen möglichen Sinnesfreuden frönen sowie unter der Maske getarnt eine andere Identität annehmen, das war und ist das Ziel aller Fasnächtler. Auch in Benken, Kaltbrunn und Schänis. Trotz der diesbezüglichen Übereinstimmung gibt es aber weder zwischen Baslern und Luzernern noch den Narren aus den drei genannten Gemeinden einen Gemeinschaftsgeist, welcher die Menschen fasnachtspezifisch verbindet. Es ist ausschliesslich nur das Ereignis Fasnacht selber, das eine diesbezügliche Geistesverwandtschaft erzeugt.


Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 6.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 5 / Dezember 2015

REGION

005 Dez2015 Region

Bekannte Weihnachts-Guetzli und ihre Geschichte


Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 5.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 4 / November 2015

BENKEN – KALTBRUNN – SCHÄNIS

004 November2015 Region

Landschaftsqualität in unseren Gemeinden

Während sich Landwirte aus Schänis und Benken seit 2012 in einem Landwirtschaftlichen Vernetzungsprojekt erfolgreich engagieren, sind zur Zeit die zwei Landschaftsqualitätsprojekte (LQP) am Ricken und Schänis-Benken im Aufbau. Landschafts­qualität ist ein neues Element in der aktuellen Agrar­politik in der Schweiz.

Mehr zu diesem Thema in der  «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 4.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 3 / Oktober 2015

REGIONALE VERBINDUNGSSTRASSE A53-GASTER

Kantonales Bau­departement erlässt Planungszone

Für die regionale Verbindungsstrasse A53-Gaster werden im Gebiet Fischhausen zwei Varianten diskutiert. Damit die in Betracht fallenden Strassenkorridore nicht durch Neubauten verunmöglicht werden, erlässt das kantonale Baudepartement in diesem Gebiet eine Planungszone. 

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 3.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 2 / September 2015

MÄRKTE / VIEHSCHAUEN / CHILBIS

Kaltbrunner Vieh- und Warenmarkt – Die Anfänge

Das Stiftsarchiv St. Gallen bewahrt das Rechnungsbuch eines unbekannten Tuchhändlers auf, der im Jahr 1520 unter anderem auch den Jahrmarkt in Kaltbrunn besuchte und dort so genanntes Nördlinger Tuch (grober Wollstoff) verkaufte. Der entsprechende Eintrag ist der älteste Hinweis auf einen Markt in Kaltbrunn.

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 2.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?

 


 

Ausgabe Nr. 2 / September 2015

VERNETZUNGSPROJEKT SCHÄNIS-BENKEN

Vernetzt denken, wirken, staunen!

Seit 2012 engagieren sich die Landwirte der Gemeinden Schänis und Benken in einem landwirtschaftlichen Vernetzungsprojekt (VP) gemäss Direktzahlungs­verordnung. Zuständig für Organisation, Information, Beratung und Umsetzung ist die Vernetzungskommission, deren Vorsitz die Benkner Gemeinderätin Heidi Romer inne hat. Begleitet wird die Vernetzung vom Fachbüro tsp raumplanung.

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 2.
An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?


 

Ausgabe Nr. 1 / August 2015

SELBSTBESTIMMT IM ALTER

Senioren nehmen ihr Leben in die Hand

Google findet mehr als eine halbe Million Einträge zum Stichwort «Selbstbestimmt im Alter». In diesen Einträgen ist die Rede von den jungen Alten und den alten Alten, vom barrierefreien Wohnen, aber auch von der Mit­sprache bei medizinischen Behandlungen – bis hin zur Selbstbestimmung des Todeszeitpunkts. Die Alters­kommission Kaltbrunn und die Pro Senectute Zürichsee-Linth wollen an der Veranstaltung «Selbstbestimmt im Alter» vom 3. September Informationslücken schliessen und die Diskussion über das aktuelle Thema fördern.

Veranstaltung «Selbstbestimmt im Alter»: Donnerstag, 3. Sept., 18 Uhr, Aula Oberstufenzentrum Kaltbrunn. Anmeldungen via: Polit. Gemeinde Kaltbrunn, Thomas Wey, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 055 293 39 23. Anmeldeschluss: 28. August 2015.

 

Mehr zu diesem Thema in der «LinthSicht»-Ausgabe Nr. 1.

An Abo (ausserhalb Benken, Kaltbrunn und Schänis) interessiert?


 

Veranstaltungskalender

Stand: Ausgabe Nr. 29 / Dez. 2017

 

BENKEN

Vorweihnachtsfeier
So., 17. Dez., bis 17 Uhr, Schulhausplatz, Pfarrei

Familiengottesdienst mit Eucharistiefeier
So., 17. Dez., 10.30 – 11.30 Uhr, Pfarrkirche, Pfarrei

Mütterberatung
Mo., 18. Dez., 10.00 – 11.30 / 13.30 – 15.30 Uhr, Pfarrheim St. Michael

Kindermette
So., 24. Dez., 16.30 – 17.30 Uhr, Pfarrkirche, Pfarrei

Christmette
So., 24. Dez., 21.30 – 22.30 Uhr, Pfarrkirche, Pfarrei

Eucharistiefeier
Mo., 25. Dez., 10.30 – 11.30 Uhr, Di., 26. Dez., 9.00 – 10.00 Uhr, Pfarrkirche, Pfarrei

Senioren-Mittagstisch
Do., 28. Dez., 11.30 Uhr, Chronä Bänggä. Gelegentliche Teilnehmer bitte anmelden.

Fasnacht Benken: Plakettenmalen
Fr., 29.12. / Di., 2.1. / Mi., 3.1. / Fr., 5.1. /Sa., 6.1. (9 – 12 Uhr) / Mo., 8.1. / Mi., 10.1. / Fr., 12.1. / Di., 16.1. / Mi., 17.1. / Fr., 19.1. / Mo., 22.1. / Di., 23.1. / Fr., 26.1.; Pfarreiheim, Bahnhofstr. 4, Benken, jeweils 19.30 Uhr

Abendmesse
Di., 2. Jan., 19.30 Uhr, Pfarrkirche, Frauengemeinschaft

Fasnacht
Sa., 6. Jan., Ischälä-Deko-Eröffnung-Gnagi-Ässä Chronä (Gnagi mit Sigi)

Ludothek / Spielabend
Mo., 8. Jan., 20 Uhr, UG Räbliturnhalle

Seniorenmesse
Di., 9. Jan., 14 Uhr, Pfarrkirche, Frauengemeinschaft

Zwerglitreff
Do., 11. Jan., 8.45 – 10.45 Uhr, Dachstock altes Gemeindehaus, Familienträff Bänggä

Senioren-Mittagstisch
Do., 11. Jan., 11.30 Uhr, Chronä Bänggä. Gelegentliche Teilnehmer bitte anmelden. 

 


KALTBRUNN

Weihnachtskrippe im Rütteli
Sa., 2. Dez. – So., 7. Jan., Di. / Mi. / Fr., 13.30 – 18.00 Uhr, Sa / So., 11.00 – 18.00 Uhr

Kaltbrunner Weihnachtsbäume
Fr., 15. Dez., ab 9 Uhr, EKZ Rössliguet

Chlichinderfiir an Weihnachten
Sa., 16. Dez., 17 – 18 Uhr, Pfarrkirche; Pfarreisekretariat

Rorate
Mi., 20. Dez., 6 – 8 Uhr, Pfarrkirche, anschliessend Kupfentreff

Spielenachmittag für SeniorInnen
Mi., 20. Dez., 14 – 17 Uhr, Pfarreiheim-Sääli, Pfarreirat

Einladung zur Weihnachtsfeier
Do., 21. Dez., 19.00 – 20.30 Uhr, Kirche Hof Oberkirch; Domino Servite Schule

Kindermette
So., 24. Dez., 17 – 18 Uhr, Pfarrkirche; Pfarreisekretariat

Christmette
So., 24. Dez., 23 Uhr, Pfarrkirche

Festgottesdienst an Weihnachten
Mo., 25. Dez., 9 – 10 Uhr, Pfarrkirche

Silvesterläuten der Jumo Kaltbrunn
So., 31. Dez., Jumo Kaltbrunn

Sternsinger unterwegs in den Quartieren
Fr. / So., 5. / 7. Jan.; Pfarrei St. Georg

Familiengottesdienst mit den Sternsingern
So., 7. Jan., 9 Uhr; Pfarrei St. Georg

Christbaumabfuhr
Di., 9. Jan., ab 7 Uhr, Ordentl. Kehrichtsammelroute; Polit. Gemeinde

Deko-Eröffnung
Fr., 12. Jan., Fasnachts-Motto: #Tradition, Apéro ab 19 Uhr

Ökumenische Chinderfiir
Sa., 13. Jan., 10 Uhr; Pfarrei St. Georg und evang. Kirchgemeinde Uznach und Umgebung

Schnuppergruppi für 1./2. Klässler
Sa., 20. Jan., 13.30 – 16.00 Uhr, Dorfstrasse 21; Jumo Kaltbrunn

Männerchor Kaltbrunn lädt ad-hoc-Sänger ein
Proben: im Januar 2018

 


SCHÄNIS

Adventsweg Schänis 2017
Fr., 1. Dez. – So., 7. Jan., Rundgang Schänis; Ursi Bregg & Marlene Laube

1 Million Sterne
Sa., 16. Dez., ab 16 Uhr, Rathausplatz Schänis; Kath. Kirche

Sunntigsfyren
So., 17. Dez., 9 Uhr und 10.30 Uhr, parallel zu den Gottesdiensten

Rorate
Mi., 20. Dez., 6.30 Uhr, Kirche Schänis, anschliessend Zmorge

Truurkafi
Mi., 20. Dez., 17 Uhr; Kultur- und Freizeitzentrum Eichen

Rorate
Do., 21. Dez., 6.30 Uhr, Kirche Maseltrangen, anschliessend Zmorge

Versöhnungsfeier
Do., 21. Dez., 19.30 Uhr, Kirche Schänis

Kinderweihnachtsfeier
So., 24. Dez., 17 Uhr, Kirche Schänis

Chlichinderfyr
So., 24. Dez., 17 Uhr, Hofsäli Schänis

Christmetten
So., 24. Dez., siehe Pfarreiforum

Weihnachstgottesdienste
Mo. / Di., 25. / 26. Dez., siehe Pfarreiforum

Chränzli
Di., 26. Dez., 13.30 Uhr + 20.00 Uhr, Sa., 30. Dez., 20.00 Uhr, MZG; Juma-Kongri Schänis

Sternsinger sind unterwegs
ab 27. Dez., siehe Print-Ausgabe

Neujahrsgottesdienst
Mo., 1. Jan., 10.30 Uhr, Kirche Maseltrangen

Familiengottesdienste mit den Sternsingern
Sa. / So., 6. / 7. Jan., siehe Pfarreiforum

Startanlass zur Firmung
So., 7. Jan., 19 Uhr, Pfarreisaal

Seniorenmittagstisch
Mo., 8. Jan., 12 Uhr, im Pfarreisaal

Strickstübli
Di., 9. Jan., 14.00 – 16.30 Uhr, Pfarreisaal; Frauengemeinschaft Schänis

 

 

UZNACH

Rorate-Gottesdienst
Di., 19. Dez., 6.15 Uhr, Stadtkirche

Mütterberatung
Do., 21. Dez., 10.00 – 11.30 / 13.30 – 15.00 Uhr, Altersheim Städtli

Familienweihnachtsgottesdienst mit Jubla und Kinderchor
So., 24. Dez., 16.30 Uhr, Stadtkirche

Christmette
So., 24. Dez., 22.30 Uhr, Stadtkirche

Weihnachtsgottesdienst mit Kirchenchor
Mo., 25. Dez., 10.30 Uhr, Stadtkirche

Gottesdienst zum Stefanstag
Di., 26. Dez., 10.30 Uhr, Stadtkirche

Gottesdienst zur Bauernjahrzeit
Mi., 27. Dez., 9 Uhr, Stadtkirche

Neujahrsapéro
Fr., 1. Jan., 18 Uhr, im BGZ

Ökumenischer Neujahrsgottesdienst mit Männerchor
Mo., 1. Jan., 17 Uhr, Stadtkirche

«Gloria e tschuggulata»
Di., 2. Jan., 10.30 Uhr; Lesung im Museum ZEITFALTEN

Familiengottesdienst mit Sternsingern
So., 7. Jan., 10.30 Uhr, Stadtkirche

 

 

REGION

Seniorentheater
Mi., 10. Jan., 14.15 Uhr, MZH Schänis; Linth59plus Aktive Senioren